Mittwoch, 8. Juli 2015

Tour de Fleece 2015



Auch dieses Jahr mache ich wieder mit. Für die, die das noch nicht kennen:

Zur gleichen Zeit zur Tour de France findet unter den Spinner/-innen Weltweit die Tour de Fleece statt. Motto ist jedes Jahr das Gleiche: Challenge Yourself. Spin. Have fun. Man kann einzeln teilnehmen oder in Gruppen. Wer kann, spinnt jeden Tag, wenn nicht, ist auch überhaupt nicht schlimm. Es gibt, wie bei der richtigen Tour, auch Ruhetage. Außerdem gibt es noch ein „Challenge Day“. Hier kann man sich einer besonderen Herausforderung stellen oder, wenn man in einer Gruppe ist, bekommt man sie gestellt. In manchen Gruppen gibt es sogar Preise zu gewinnen, ansonsten spinnt man wirklich nur aus Spaß oder weil die Leidenschaft eh dazu ruft. Ja, ich glaube das wars dann so grob zur Tour an sich.

Letztes Jahr hatte ich ja gut angefangen aber dann kam das alte Zeitproblem so dass ich  Team Berlin dann leider irgendwie im Stich lassen musste. Dieses Jahr bin ich im Team Chantimanou dabei. Chanti kennt ihr ja bestimmt eh alle. Wenn nicht dann hier mal rein schauen:   Chantimanou handSpinnerey      

Die Entscheidung, mit welchen Garn ich beginnen sollte, wurde mir zum Glück von meinem Schwager genommen. Ein Teil der Familie ist nämlich gerade zu Besuch da. Den Strang (50g) von Wollstash <3 habe ich am ersten Tag komplett verspinnen können. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an meinem Spatzl, wir haben nämlich Sightseeing in Dresden gemacht und er hat das Fahren und so übernommen. Dadurch waren meine Hände frei zum Spinnen. 

 

Am Zweiten Tag war nicht viel möglich…gerade mal 20g habe ich geschafft von diesem wunderschönen Stang von Charlene, Regenbogenwolle . Wir waren wieder unterwegs aber zum großen Teil leider ohne Spatzl. 


Am dritten Tag konnte ich mich endlich ans Spinnrad setzen. Ein Strang von Etherische Öle und mehr sollte es sein. Die Wolle war so dermaßen perfekt vorbereitet dass ich im Nu 100g versponnen hatte. Ehe ich mich versehen hatte war es auch verzwirnt (Navajo) und landete auch schon im Entspannungsbad. 


Gestern musste der Batt vom Juni-Faserabo von Charlene, Regenbogenwolle dran glauben. Auch diese 100g habe ich gestern versponnen und gleich verzwirnt. Da ich eigentlich eher eine ganz gemütliche Spinnerin bin ist das, was ich bisher gesponnen habe echt viel für mich.



Was heute ansteht weiß ich noch nicht genau. Für die Mittagspause und unterwegs habe ich mal die russische Spindel dabei und etwas Blue faced leicester dabei. Wenn ich daheim bin werde ich mich wahrscheinlich eher ans Spinnrad setzten, aber einen Plan was ich spinnen soll habe ich noch nicht. Wie auch immer, es macht gerade einfach richtig Spaß zu spinnen und sooo viele da draußen beobachten zu können wie sie genau das Gleiche tun. 


So, aber nun ruft wieder die Wolle. Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Tag!


Kommentare:

  1. Die sind alle toll aber das "Dresden- Grün" ist spitze! Kannst Du als Beifahrer spinnen? Während der Fahrt?

    AntwortenLöschen
  2. WOW!
    Ich habe "nur" Shetlandwolle da und komme zu nüscht. Mit ü. :(

    Deine Spinnereien sind wunderschön! LG an die Familie!

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. hallo Irina, schön von dir zu hören <3 Hoffe dir geht es gut in deiner Abenteuerreise. Jep, kann im Auto gut spinnen :)

    Hallo Anke, bei mir sieht es mittlerweile auch so aus :( komme gerade auch nicht mehr wirklich dazu. Määääääh

    AntwortenLöschen