Dienstag, 20. Januar 2015

Here we go again...






Ja, ich bin auch noch am Leben und versuche gerade meine spontane Internetpause zu beenden, aber irgendwie fällt es mir gerade nicht leicht…

Für alle mit denen ich noch nicht gesprochen habe: ich wünsche euch ein schönes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2015!

Mein Urlaub mit Spatzl war sehr schön und ich freue ich wirklich riesig, dass er bei meiner Familie verdammt gut angekommen ist. Er hat halt mit seinen ganzen Charme nicht nur mich verzaubert :) Doch jedes Mal wenn ich in der Heimat bin, werde ich auch nachdenklich und merke, ich gehöre einfach nicht mehr dahin. Es ist schön in Sao Paulo ein paar Tage zu verbringen aber es kostet mich auch unheimlich viel Kraft. Ich weiß dass ich ein sehr „eigenes Ding“ bin, aber wieso verstehen mich die Leute hier  und in der Heimat nicht? Wieso gelte ich hier als ne nette Person und drüben als brutalo? Bin ich ehrlich passt es nicht, mich zu verstellen und zu lügen passt mir wiederum nicht. „Ach, verstell dich ein paar Tage und gut ist“  denken sich viele, aber nein, das verstößt gegen mein „ICH“ und außerdem finde ich es schade wenn ich mich verstellen müsste  und mein Umfeld mich noch weniger kennt als es eh schon der Fall ist. Egal, ein Teufelskreis, never ending story…

Ich will auch meinen Urlaub nicht schlecht machen, nein. Wie oben schon erwähnt war es schon sehr schön und trotz anstrengenden Momenten auch sehr entspannend. Wenn man eine 7 Tages Arbeitswoche hat ist man echt froh, einfach mal nichts tun zu müssen und die Zeit mit geliebten Menschen zu verbringen.

Weihnachten und Silvester haben wir am Strand verbracht, für Spatzl sehr ungewöhnlich bei über 30°C zu feiern aber er hat sich wacker geschlagen.

Santos


Außerdem waren wir live bei der Geburt meiner ersten Nichte dabei (darüber wird separat gebloggt…sehr skurrile Erfahrung)

Die kleine Nicole

Einen kleinen Arbeitsauftrag hatten wir auch: Mutti wollte eine spontante „Strick-guerilla-Aktivität“ in ihrer Schule. Da dies schon relativ am Ende der Reise war haben wir uns spontan entschieden am Tor ihrer Schule das Logo zu „sticken“. Ja, mein armer Spatzl wurde mit nei gezogen und hat aber sogar Kreuzstich gelernt, hahahaha.

Kreuzstich am Schultor
 
Ansonsten sind wir a bissl rumspaziert und haben einfach nur die gemeinsame Zeit genossen, mit all dem was wir so gerne in unserer Freizeit machen (lesen, stricken, spinnen, etc)






 
Aber nun sind wir wieder im Lande und der Alltag hat uns auch wieder voll eingeholt. Ich hoffe dass ich dieses Jahr mehr Zeit zum bloggen habe aber vor allem dass es mit meinem Umzug klappt. Weit weg von meinem Franzl und meine Mädels zu wohnen zerrt an meinen Kräften und Nerven.

So, das war es fürs Erste. Ich wünsche euch noch einen schönen Dienstag und hoffentlich bis bald ;)


PS: Liebe Anke, danke für deine Nominierung....Antworten kommen noch diese Woche :)

Kommentare:

  1. Sie ist wieder daaaaaaaaaaaaaaaaa :)
    Hab oft an euch gedacht und mir gewünscht, ihr könnt die Zeit genießen und trotz aller Hin- und Hergerissenheit glaube ich, dass euch der Urlaub gut tat. Ich hoffe auch ganz ganz arg für euch, dass der Umzug klappt und all die Pläne für dieses Jahr realistisch abschließbar sind.
    Oh und Silvester bei 30°C am Strand!? Ein Traum.....

    Knuddel, Anke

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    schee dass du dich so freust :) Und überhaupt, danke dir! :*
    Knuddel
    Ste

    AntwortenLöschen